#wirbleibenzuhause

Liebe Schülerinnen und Schüler,

die erste Woche der Schulschließung ist fast vorbei und allmählich arrangiert sich wohl jeder von uns mit den neuen Tagesabläufen. Neue Strukturen und Bezugspersonen begleiten uns nun im “Unterricht”. Sicherlich verändern sich auch unsere Blickwinkel täglich und eine wachsende Sorge ist berechtigt.

Ein Blick in die Innenstädte, Restaurants, Einkaufscenter und Möbelmärkte zeigt, dass immer noch nicht jeder verstanden hat, wie ernst die Situation eigentlich ist. Ein Blick auf Italien lässt uns den Atem stocken …

Um dieser schwierigen Situation auch in der Öffentlichkeit mehr Nachdruck zu verleihen, startete das Bundesgesundheitsministerium gemeinsam mit Prominenten die Social-Media-Kampagne “Zusammen gegen Corona” #wirbleibenzuhause.

Dieser Kampagne schließen wir uns an. Es war wohl in der Geschichte nie einfacher, das Richtige zu tun. Bleibt einfach zu Hause!

Auch wir als Lehrerinnen und Lehrer stehen in dieser Situation vor neuen Herausforderungen. Wir arbeiten von zu Hause, erstellen Aufgaben für euch und Erwartungsbilder, digitalisieren Tafelbilder und sind über unsere neuen dienstlichen E-Mail-Adressen auch für individuelle Absprachen erreichbar. Auf Hochtouren laufen derzeit unsere Bemühungen, die Thüringer SchulCloud für unsere Arbeit nutzbar zu machen. Sobald wir damit starten können, werdet ihr informiert.

Um innerhalb unserer Schulgemeinschaft auch weiterhin in Kontakt zu bleiben, könnt ihr uns Schnappschüsse aus eurem Alltag senden. Zeigt euch beim Lernen, Lesen, Helfen oder beim häuslichen Workout. Wir laden eure Schnappschüsse dann in ein Album und das Bild des Tages erscheint als Titelbild. 

Eure Bilder schickt ihr bitte an die folgende Mailadresse: christian.engelbrecher@schule.thueringen.de

Wir freuen uns auf‘s Wiedersehen auf weitere Beiträge.

Bild des Tages: #wirbleibenzuhause

Das Wohnzimmerkonzert von Clara findet ihr nach wie vor unter folgendem Link:  YouCut_20200328_125521623.mp4

 

ngg_shortcode_0_placeholder




MELISSANTES-Motiv-Wettbewerb – Zeig deine Kreativität

Du kannst gut zeichnen, du bist ein Wortjongleur oder du verfügst über Photo- und Graphikkompetenzen wie kein anderer? Dann mach mit bei unserem MELISSANTES-Motiv-Wettbewerb und sichere dir als Gewinner eine super Überraschung. 

Unsere Schule zeichnet sich u.a. durch ein harmonisches Miteinander, erfolgreiche Wettbewerbe und einer sehr guten Reputation im Ilm-Kreis aus. Mit Stolz tragen viele von euch schon unsere Schultrikots, Unesco-T-Shirts oder die Hoodies aus dem Skilager. Auch die Abiturjahrgänge tragen ihre Jahrgangs-Hoodies in die ganze Welt und identifizieren sich dadurch noch sehr lange mit unserer Schule. Warum bis zum Abitur warten?

Mit eurer Hilfe suchen wir ein Motiv, das neben unserem Schullogo, auf T-Shirts oder vielleicht sogar Tassen, Turnbeutel etc. gedruckt werden kann. Dabei sollte der Bezug zu unserem Namensgeber “Melissantes” (Johann Gottfried Gregorii) oder unserer Schule im Vordergrund stehen. Zur besseren Vorstellung und Inspiration findest du bereits hier einige Beispiele. Natürlich kannst du auch das Internet nutzen. Achte aber bitte darauf, dass bei der Erstellung deines Motivs keine Design- und Bildrechte verletzt werden. Die Entwürfe, egal ob analog oder digital, schickst du bitte bis 20.04.2020 per Mail an folgende Adresse: christian.engelbrecher@schule.thueringen.de

Im Anschluss werden wir als Schulgemeinschaft das schönste Motiv wählen und das Siegermotiv auf unsere neuen MELISSANTES-Shirts drucken. 

 

 

 

 

 

 




#wirbleibensportlich

Liebe Schüler,
 
in den kommenden Tagen und Wochen werdet ihr viel Zeit im häuslichen Umfeld verbringen. Viele alltägliche Bewegungsphasen wie beispielsweise der Weg zur Schule, das Treppensteigen im Schulhaus, das Training im Verein und nicht zuletzt der Sportunterricht in unserer Dreifelder-Halle werden wegfallen und dem ein oder anderen von euch vielleicht auch fehlen.

Bewegung und Sport stärken den Körper und den Geist und sind somit wichtige Bestandteile einer gesunden und ausgeglichenen Lebensweise! Anne aus unserem Abiturjahrgang zeigt, dass man sich auch zuhause bis ans Limit auspowern kann. Sicherlich haben die meisten nicht diese super Bedingungen, wie unsere Vorzeigetriathletin. Kein Problem! Ladet euch einfach unser Workout (Klasse 5 – 12) runter, lest die Hinweise und startet am Montag euer Programm.

Wir wünschen euch viel Spaß und freuen uns, wenn wir nach den Ferien viele Jongleure und ausgefüllte Trainingskalender bestaunen dürfen. 

Großer Respekt und vielen Dank an Anne für das motivierende und professionelle Video: HomeOffice Anne

Sport frei!

Eure Sportlehrer

Workout




Jungen der WK 4 gewinnen Kreisfinale im Volleyball

Am Dienstag fand im Volleyball der WK 4 in Ilmenau das Kreisfinale statt, bei dem unsere Schule mit einer Mädchen- und einer Jungenmannschaft vertreten war. Die Jungen zeigten sichere Zuspiele, mutige Angriffsschläge und routinierte Angaben. Leider verloren sie phasenweise die Nerven, weshalb einfache Punkte verschenkt wurden. In einem dominierenden Spiel gegen die “Goethe-Schule” wurde der Entscheidungssatz zur Zerreißprobe, bei dem unsere Jungen leider das Nachsehen hatten. Im nächsten Spiel machten sich die Fünft- und Sechstklässler wieder stabil und gewannen souverän gegen das Gymnasium “Am Lindenberg”. Unsere Jungen nehmen am 26.03. beim Schulamtsfinale teil. 

Die Mädchen hatten ein schweres Los und spielten gegen die “Goethe-Schule”, deren Mannschaft vorwiegend aus dem örtlichen Volleyballverein bestand. “Ein bisschen frech sein und ärgern” war die Devise, die im zweiten Satz mit einer zwischenzeitlichen Führung von 14:3 aufging. Natürlich kamen die Ilmenauerinnen zurück in Spiel, so dass unsere Mädchen nach diesem Spiel den 2. Platz erreichten. 

Herr Engelbrecher, Leiter Volleyball-AG




Herzlich Willkommen

Ganz herzlich begrüßen wir in unserem Kollegium Frau Stadtmüller als neue Referendarin für die Fächer Deutsch und Ethik. Wir wünschen Ihr für das Referendariat an unserem Gymnasium alles Gute, viel Freude sowie Spaß und Erfolg bei der Arbeit mit ihren Schülern. 

 




Außerunterrichtliche Angebote ab Februar 2020

Mit Beginn des zweiten Schulhalbjahres 2020 bieten wir weiterhin in Kooperation mit dem Direkt e.V. verschiedene (veränderte) Freizeitaktivitäten an unserer Schule an.
Bei Interesse bitte unsere Schulsozialarbeiterin Frau Jonetz-Mentzel oder den jeweiligen AG-Leiter ansprechen.




Lesenacht 2020

 

Licht aus, Fantasie an! Die nun schon dritte Lesenacht am MELISSANTES-Gymnasium Arnstadt war auch dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Am 24. Januar 2020 veranstalteten die SchülerInnen der elften Klasse gemeinsam mit ihren LehrerInnen eine Buchvorstellung der etwas anderen Art, die vielmehr einer literarischen Inszenierung klassischer Kinder- und Jugendliteratur glich. Im Schulgebäude erwarteten die Kinder der fünften und sechsten Klassen des Gymnasiums detailgetreu und passend zu zahlreichen Kinderbüchern von den OberstufenschülerInnen dekorierte Klassenzimmer, in denen sie später den Lesungen lauschen durften.
Im Foyer der Schule wurden zunächst gegen 18 Uhr sowohl SchülerInnen, LehrerInnen als auch Eltern herzlich empfangen. Nach einer kurzen Begrüßungsrunde konnte auch schon die erste Lesung beginnen.
Voller Aufregung erwarteten die ElftklässlerInnen ihre Zuhörerschaft, deren Begeisterung kaum zu bändigen war. Gemeinsam tauchten sie in eine Welt voller Fantasie und Spannung ein. Jede Gruppe hatte ein einzigartiges Erlebnis zu bieten. Ob „Alice im Wunderland“, „Pippi Langstrumpf“ oder „Aladdin“ – hier war für jeden Geschmack etwas dabei und die Kinder durften eine einzigartige Art der Inszenierung vieler Kinderliteraturklassiker erfahren. Durch passende Beleuchtung, musikalische Untermalung und lebhaftes Erzählen entstand zu jeder Zeit und in jedem Lesungsraum eine in sich stimmige Atmosphäre, die die gelesenen Textpassagen perfekt umrahmte. Die jungen ZuhörerInnen sollten jedoch nicht nur der Geschichte folgen, sondern auch selbst aktiv werden. So begaben sie sich werk- und lesungsbegleitend auf eine Schnitzeljagd, konnten ihre Bastelkünste unter Beweis stellen oder ihr Wissen in einem Quiz testen.

 

Die erste Lesung verging wie im Flug und bevor es in die zweite Runde ging, bestand für alle TeilnehmerInnen die Möglichkeit sich an den unterschiedlichsten Buffets zu stärken. Dort wurden zahlreiche Leckereien angeboten, die die Eltern der Fünft- und SechstklässlerInnen zubereitet hatten. Eifrig tauschten sich alle Beteiligten über ihre Eindrücke der ersten Lesung aus.
In der zweiten Lesung wurde das Auditorium erneut in den Bann einer weiteren Geschichte gezogen. So bemerkte niemand, wie schnell die Zeit eigentlich vergangen war. Es war schon fast 21 Uhr als sich alle Kinder gemeinsam mit ihren Eltern auf den Heimweg machten.
Für die ElftklässerInnen hieß es jetzt erst einmal durchatmen. All die Mühe und Zeit, die sie in die Lesenacht investierten, wurde mit positivem Feedback von allen Seiten belohnt. Es war ein gelungener und erfolgreicher Abend, der die Möglichkeit gab Jung und Alt zusammenzubringen und zudem die Freude am Lesen bei allen Beteiligten zu wecken.
 
Antonia Heißner und Paula Russek, Leistungskurs Deutsch A21

 

ngg_shortcode_1_placeholder




Winterferien – schon wieder Halbzeit

 

 

 

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern sowie Kolleginnen und Kollegen erholsame Ferien und neue Energie für das zweite Schulhalbjahr. 




Winterlager 2020

Ein wenig Verwirrung und Ratlosigkeit herrschten im Skiverleih “Severak” unweit von Liberec in Tschechien. Viele der 26 Schüler unseres Gymnasiums, die dieses Schuljahr mit Frau Kortum, Herrn Petermann und Herrn Engelbrecher ins Winterlager (26.01. – 01.02.) fuhren, probierten das erste Mal einen Skischuh an. Fünf Pistentage standen unseren blutigen Anfängern bevor, und Ziel war es, am Ende der Woche sicher, technikversiert und entspannt die Hänge hinunter zu sausen. 

Dieses Jahr wurde neben dem klassischen Skialpin auch Snowboard angeboten, so dass wir in drei verschiedenen Gruppen (alpin für Anfänger und Fortgeschritten sowie Snowboard) jeder Interessenlage und Könnensstufe gerecht werden konnten. Von elementarer Materialkunde und Verhaltensweisen in alpinem Gelände mit Grundtechniken, wie parallelem Kurzschwung oder Schrägfahren am Hang, bis hin zum Carven oder ersten Tricks auf den Brettern, waren die individuellen motorischen Ziele flexibel anpassbar.

Täglich ging es fünf Stunden in den Schnee und abends standen Videoanalyse, Technikvermittlung und Dokumentation über die waghalsigen “Freestyler” auf dem Programm. Bevor ein langer Tag endete, spielten unsere Wintersportler noch Doppelkopf oder das allseits beliebte “Werwolf”. Ein kleines Highlight war der Weg in die Zivilisation nach Liberec, wo Rathaus und Einkaufscenter daran erinnerten, dass Outdoorsport vor allem Ruhe und Entspannung bringen können. 

Am Ende der Woche war die Freude in allen Gesichtern überwältigend und die zuvor gesteckten Ziele bestätigten sich im Selbstbewusstsein an den Hängen. Und auch die Ratlosigkeit im Skiverleih war weggezaubert, als am Ende der Woche die Skischuhe wieder zurückgegeben werden mussten. 

Vielen Dank an Peter und Veronika, die uns mit hervorragender böhmischer Küche versorgten und auch augenzwinkernde Einblicke in das tschechische Ordnungsbewusstsein geben konnten. 

Herr Engelbrecher, Fachlehrer Sport

ngg_shortcode_2_placeholder

 

 




Erinnerungskultur – ein Tag in Buchenwald

Foto: Christian Engelbrecher

Jeder sollte sich in seinem Leben mit den dunklen Kapiteln des Nationalsozialismus auseinandergesetzt und mindestens einmal ein Konzentrationslager oder eine Gedenkstätte besucht haben. Aus der Geschichte zu lernen bedeutet, Demokratie zu schätzen und zu schützen. So leistet unser Geschichtsunterricht in der Klassenstufe 10 einen wichtigen Beitrag zur deutschen Vergangenheit und zur Wahrung demokratischer Strukturen. 

Im vergangenen November machten sich unsere 10. Klassen auf den Weg zur Gedenkstätte “Buchenwald”, um die Verbrechen der Nationalsozialisten fernab historischer Quellen verstehen zu können. Berenice und Anna aus der 10a formulierten Ihre Eindrücke im Rahmen einer “Reportage”: Ein Tag in Buchenwald