Herzliche Neujahrsgrüße!

(eine gefrorene Seifenblase, fotografiert von Ulrike Graf)

Wir wünschen unserer Schulgemeinschaft ein gesundes und glückliches neues Jahr!




Frohe Weihnachten

Dieses Jahr – es war ein besonderes Jahr, das von Wandel, Neustrukturierung und Zuversicht gezeichnet war. Am Ende des Jahres bleibt die Erkenntnis, dass in jeder Krise auch eine Chance steckt. So konnten wir gemeinsam als Schulgemeinschaft zahlreichen Herausforderungen begegnen und neue Möglichkeiten ausprobieren.

Wir bedanken uns für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und die Unterstützung bei allen Schülern, Eltern, Kollegen, Mitarbeitern und Freunden unserer Schulgemeinschaft.

Mögen Sie während der Festtage den Fokus ganz bewusst auf Dinge richten, die das Leben schön und lebenswert machen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien besinnliche und frohe Weihnachten sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 




Adventsgrüße des Fördervereins

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer,
werte Eltern und Unterstützer und Unterstützerinnen unseres Fördervereins,

die Adventszeit ist eine Zeit, in der man sich Zeit nimmt, darüber nachzudenken, wofür es lohnt, sich Zeit zu nehmen.

Das Jahr 2020 hat uns allen viel an Flexibilität, Geduld und Toleranz abverlangt, es hat aber auch aufgezeigt, was wirklich zählt. Durch Familie, Freunde und Freundinnen, Kollegen und Kolleginnen und Mitschüler und Mitschülerinnen erfuhren wir oft Freude, Hoffnung und manchmal auch Trost.

Auch für unsere Vereinsarbeit galt es, alternative Kommunikationswege und Abstimmungsprozesse zu finden. Trotz dieser schwierigen Zeit führen wir unsere Vereinsarbeit mit Begeisterung fort und bringen neue Projekte in Gang. Unsere Tätigkeiten und ein vereinfachter Kassenbericht können auf  http://homepage.gymnasium-arnstadt.de/organisation_1/foerderverein/ eingesehen werden.

An dieser Stelle bedankt sich der Förderverein bei Schülern und Schülerinnen, der Schulleitung, Lehrerinnen und Lehrern, Eltern, Sekretärinnen, Hausmeistern, Reinigungskräften, Frau Yvonne und bei Frau Jonetz-Mentzel für die hochengagierte Arbeit.

Wir wünschen allen an Schule Beteiligten eine ruhige, besinnliche und friedvolle Vorweihnachtszeit und ein frohes Fest.
Mögen alle gesund in das Jahr 2021 kommen.

Es grüßt der
Vorstand des Fördervereins des MELISSANTES-Gymnasiums Arnstadt e.V.

 




Advents-Kränze für die gute Sache

Erstmals konnten die Schüler vom MELISSANTES-Gymnasium Arnstadt nicht von den Seniorinnen des Wohnprojekts “Gemeinsam statt einsam” bei ihrer Adventskranzaktion unterstützt werden. Seit 30 Jahren gibt es nämlich die gemeinsame Aktion mit den Seniorinnen, doch die Corona-Vorsorge machte sie diesmal unmöglich. So haben die Schüler in den letzten Tagen 50 Kränze allein hergestellt, die dann am Dienstag (24.11.) von den Lehrern Dr. Beate Schreier (links) und Michael Blech (rechts) sowie von Rica Kraußer aus der Klasse 5c auf dem Marktplatz verkauft wurden. Der Erlös geht an ein Hilfsprojekt in Nepal, denn dort müssen in erdbebengeschädigten Gebieten immer noch Schulen wieder aufgebaut werden.

Thüringer Allgemeine, 25.11.2020

 




Projekttag der Thüringer UNESCO-Projektschulen in Eisenach

Unter dem Motto “UNESCO-Weltkulturerbe: Luther, Bach und die Wartburg” fand am 22.09.2020 in Eisenach ein Projekttag statt. Sechs Schüler aus der Klasse 9a begaben sich gemeinsam mit Frau Hager auf den Weg und schildern HIER ihre Eindrücke in einer aufschlussreichen Reportage.

Unser Gymnasium gehört seit 1999 zu den inzwischen 10 UNESCO-Projektschulen (UPS) Thüringens. In Deutschland existieren über 170, weltweit etwa 7500 Schulen aus fast allen der 191 Mitgliedsstaaten der UNESCO, die sich diesem internationalen Netzwerk angeschlossen haben.
Es sind ganz “normale” Schulen mit einem kleinen, aber feinen Unterschied: Im Unterricht und bei Projekten werden die UPS-Schwerpunkte vermittelt. Jeder Schultyp des deutschen Bildungssystems – Grundschule, Regelschule, Gymnasium, berufsbildende Schule, Privatschule – ist vertreten.

Das Zusammenleben lernen in einer pluralistischen Welt in kultureller Vielfalt – so lautet das wichtigste Bildungsziel der UNESCO-Projektschulen. Damit wollen sie einen wesentlichen Beitrag zu einer Kultur des Friedens leisten.

 




Weihnachten im Schuhkarton

Bei der Aktion “Weihnachten im Schuhkarton” werden seit 1996 jedes Jahr mehr als zehn Millionen Päckchen mit Spielsachen, Kleidung und anderen Dingen an Kinder in Not verschickt. Auch dieses Jahr machen wir, die Klasse 7c, wieder mit! So haben wir gemeinsam zwei Kartons – für ein hilfsbedürftiges Mädchen und einen in Armut lebenden Jungen – gepackt. Zusätzlich mussten noch jeweils 10 Euro für den Versand beigelegt werden. Die Päckchen haben wir zum Pfarrhof der Evangelischen Kirche in Arnstadt gebracht, da sie dieses Projekt unterstützen und die nächstmögliche Abgabestelle sind.

Diese Aktion geht noch bis zum 16. November. Wenn ihr also noch mitmachen wollt, müsst ihr euch beeilen!

Lauri Gräbenteich, Klasse 7c




Ministerbrief zum Schulbetrieb nach den Herbstferien

Brief des Bildungsministers Holter zu den erweiterten Maßnahmen zum Schulbetrieb nach den Herbstferien 2020

 

 




Informationen zum Schulbetrieb nach den Herbstferien

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

ab Montag, dem 02.11.2020 sind wir im Regelbetrieb und führen den Unterricht nach Plan durch. Da es einen Lockdown bis Ende November gibt, die Schulen aber geöffnet bleiben, werden wir uns auf Unterricht konzentrieren und alle Möglichkeiten des vorbeugenden Infektionsschutzes und der Kontaktminimierung nutzen.

Das bedeutet, dass ab 02.11.2020 bis voraussichtlich Ende November

  • alle AG-Angebote ausgesetzt sind,
  • keine schulfremden Personen das Schulhaus betreten dürfen (außer Eltern, die ihre Kinder abholen),
  • Elternsprechtage im November nicht stattfinden können,
  • alle Maßnahmen des Lernens am anderen Ort (LaaO) und alle Maßnahmen mit schulfremden Referenten bzw. Mitarbeitern nicht stattfinden können.

Aufgrund der sehr dynamischen Infektionslage und des Ziels, eine größtmögliche Bildung zu gewährleisten, dabei aber die Gesundheit aller Beteiligten nicht außer Acht zu lassen, hat das TMBJS Folgendes entschieden:

  • Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler mit Risikomerkmalen sowie vulnerable Schülerinnen und Schüler sind besonders zu schützen. Sie können sich ab einer Inzidenz von 50 in dem Kreis oder der kreisfreien Stadt, in der sich die Schule befindet, von der Verpflichtung zum Präsenzunterricht in Gruppen befreien lassen (vgl. §§ 30 und 33 ThürSARS-CoV-2-KiJuSSp-VO). Dies ist der Schule anzuzeigen. Eine freiwillige Teilnahme am Präsenzunterricht bleibt weiterhin möglich. Die Schule legt den weiteren Einsatz für die Lehrkräfte fest. Das häusliche Lernen für die Schülerinnen und Schüler ist abzusichern.

Des Weiteren werden wir verstärkt auf Hygiene bei unseren Schülerinnen und Schülern achten. So werden wir zum Beispiel alle Kinder auffordern, sich regelmäßig die Hände zu waschen (z. B. nach der Hofpause).

Häufiges Lüften soll das Übertragungsrisiko von anhaftenden Krankheitserregern an Aerosolen reduzieren. Dazu haben wir unseren schulischen Corona-Hygieneplan aktualisiert. Die Ergänzungen (grün markiert, Stand 30.10.2020) können Sie im schulischen CORONA-Hygieneplan nachlesen.

Wir haben für unsere Schule 17 CO2-Messgeräte (für 2000 € aus dem Haushaltstitel „Gesunde Lebensweise“) finanzieren können. Diese sollen vor allem in den kleineren Unterrichtsräumen zum Einsatz kommen. CO2-Messgeräte zeigen den CO2-Wert an und geben Hinweise zur Notwendigkeit des Lüftens. Wir sind derzeit bemüht, weitere Geräte anzuschaffen, damit jeder Unterrichtsraum ausgestattet werden kann.

Die Schulleitung wünscht allen einen guten Start nach den Ferien.

Christine Minkus-Zipfel

Schulleiterin




Kreisausscheid im Crosslauf

Am Dienstag, dem 13. Oktober 2020, fand im Jahnstadion der Kreisausscheid im Crosslauf statt. Knapp 40 unserer schnellsten Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums aus den Klassenstufen 5 bis 7 nahmen daran teil und bewiesen sich auf der 1000m- bzw. 800m-Strecke.
Leider fanden dieses Jahr deutlich weniger Schulen den Weg nach Arnstadt, und so nahmen neben unserem Gymnasium auch die Gemeinschaftsschule Stadtilm sowie Grundschulen aus dem Umkreis teil. Dennoch kämpften unsere Sportler um jeden Platz bzw. jede Sekunde und konnten am Ende stolz auf ihre Leistungen sein. Nach harten Kämpfen auf der Strecke und spannenden Zielsprints gab es zahlreiche Podestplätze und weitere gute Platzierungen für uns.
Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für das Engagement an alle unsere eingesetzten Sportler!

Anne Gundelwein

ngg_shortcode_0_placeholder




Siegerehrung im Stadtradeln

Im Rahmen der diesjährigen Stadtradeln-Aktion (01.–21.05.2020) fand am Montag, dem 05.10.2020, eine Siegerehrung statt. Zu den Anwesenden zählten der Bürgermeister, die Landrätin und Vertreter der mitfahrenden Teams. Das MELISSANTES-Gymnasium erreichte durch tatkräftige Zusammenarbeit von Lehrern, Schülern und deren Familienmitgliedern insgesamt eine Kilometeranzahl von 14242km. Mit dieser stolzen Zahl belegten wir den dritten Platz von 22 Teams. Stellvertretend für unsere Schulgemeinschaft nahmen Herr Blech und Anna Hoyer die Urkunde entgegen.

Nicht nur die erbrachten Leistungen der Teilnehmer standen an diesem Abend im Vordergrund, sondern auch die Verkehrssituation für Radfahrer in Arnstadt und Umgebung. Die Landrätin und der Bürgermeister suchten das Gespräch zu aktiven Radfahrern, um Verbesserungen vornehmen zu können. Es folgten viele Ideen der Anwesenden bezüglich fahrradfreundlicher Wege rund um Schulen und neue Anpassungen von vorhanden Radwegen sowie Gehwegen, die aufmerksam zur baldigen Umsetzung vermerkt wurden. Mit diesen Aussichten können wir uns alle auf die nächste Stadtradel-Aktion freuen!

  Vielen Dank an alle, die fleißig mit dem Rad gefahren sind und somit den dritten Platz ermöglichten.

  Anna Hoyer, A22.1