Schulbetrieb ab dem 02.05.2022 – Information des Ministeriums

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern,
 
vom TMBJS haben wir folgende Information erhalten:
 
“Derzeit laufen noch die Abstimmungen zur Anpassung der Thüringer Verordnung zur Regelung infektionsschutzrechtliche​r Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2 (ThürSARS-CoV-2-IfS-MaßnVO​) sowie der Thüringer Verordnung über die Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in Kindertageseinrichtungen, der weiteren Jugendhilfe und Schulen (ThürSARS-CoV-2-KiJuS-VO) ab dem 30. April 2022. […]
1. Dienstanweisun​g
Erforderliche Änderungen in der Unterrichtsorganisation treffen die Schulleitungen eigenständig (§ 33 Abs. 1 Satz 1 ThürSchulG). Sie sind gehalten Präsenzunterricht umzusetzen. Sofern zwingend und unbedingt erforderlich soll Distanzunterricht im Rahmen der personellen und örtlichen Möglichkeiten der Schulen für Schülerinnen und Schüler entsprechend der bis zum 27. Mai 2022 befristeten rechtlichen Regelungen ermöglicht werden (…).
 

2. Erla​ss
Der Erlass Befreiung von der Teilnahme am Präsenzunterricht wird bis 27.Mai 2022 verlängert.

3. Testen/Tes​tbescheinigung (ThürSARS-CoV-2-KiJuS-VO)
​Im Rahmen des 14 tägigen Sicherheitspuffers nach den Osterferien besteht vorerst weiterhin noch für eine Woche bis zum 6. Mai 2022 eine Testpflicht für Schülerinnen und Schüler. Von der Testpflicht befreit sind geimpfte und genesene Schülerinnen und Schüler; es besteht kein Betretungsverbot für Schülerinnen und Schüler, die nicht an den Testungen teilnehmen.

Die verpflichtenden schulischen Selbsttestungen entfallen ab dem 7. Mai 2022.

Im Zeitraum vom 7. Mai bis 27. Mai 2022 muss einmal wöchentlich eine freiwillige schulische Selbsttestung angeboten werden. Die Teilnahme an der Testung ist freiwillig und erfolgt nach vorheriger erforderlicher Abstimmung mit den Eltern bzw. mit den volljährigen Schülerinnen und Schülern. Eine weitere Ausgabe bzw. Nutzung der Testmittel nach dem 27. Mai 2022 darf nur nach Freigabe durch das TMBJS erfolgen. Noch vorhandene Testmittel an den Schulen nach Beendigung der schulischen Selbsttestungen verbleiben in den Schulen, um auf mögliche Infektionsschutzerfordernisse im kommenden Schuljahr 2022/23 eingehen zu können.”

 
Ich bitte um Kenntnisnahme.
 
Mit freundlichen Grüßen
Christine Minkus-Zipfel
Schulleiterin