Information zum Präsenzunterricht ab 28.03.2022 und aktuelle Regelungen

Achtung NEU!!!
Aufgrund weiterer Krankmeldungen muss die Klasse 8a am Montag, dem 28.03.2022 zu Hause bleiben. Bitte informiert euch über die Schulcloud zu erteilten Aufgaben!
 
Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern, 
 
in der nächsten Woche werden wir wieder im Präsenzunterricht sein. Wie Sie bereits wissen, befinden wir uns in Thüringen in einer Übergangsphase.  Alle im Folgenden genannten Punkte sind bis einschließlich 02.April 2022 gültig:
 

• Der schulische Hygieneplan ist einzuhalten. Ich erinnere daran, auf die Maskenpausen im Unterricht zu achten.

• Es ist von allen (Schülern, Lehrern, technisches Personal, Eltern) eine qualifizierte Gesichtsmaske auch im Schulhaus zu tragen. Auf dem Schulhof besteht Maskenpflicht nur, wenn der Mindestabstand (1,50m) nicht eingehalten werden kann.

• Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer, die das Tragen der Maske verweigern, haben kein Betretungsverbot mehr. Die Maskenpflicht für einrichtungsfremde Personen (Eltern, Gäste) bleibt bestehen.

• Es besteht zwei Mal wöchentlich eine Testpflicht für ungeimpfte und nicht genesene Schülerinnen und Schüler. Lehrerinnen und Lehrer können sich einmal wöchentlich testen.

• 3G-Nachweis für einrichtungsfremde Personen entfällt. 

Eine wesentliche Änderung über den 02.04.2022 hinaus: Ab sofort wird die Schule keine Absonderungsverpflichtungen per E-Mail mehr versenden. Die Schule ist nicht mehr in die Kontaktnachverfolgung involviert. Sollte ein Kind sich in der Schule mittels Schnelltest positiv testen, werden weiterhin die Eltern informiert mit Aufforderung zur Durchführung eines PCR-Tests. Ist ein Kind erkrankt, so wird es in der Schule als “krank” gemeldet. Es ergeben sich daraus keine Informationspflichten der Schule an die Elternhäuser zur Absonderung.
 
Grundlagen dieser Informationen sind folgende Dokumente:
 
 
Mit freundlichen Grüßen
Christine Minkus-Zipfel
Schulleiterin