Einschränkungen im Schulbetrieb im Januar 2022

Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern,
 
das Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport hat heute in Pressemeldungen und auf seiner Homepage folgende Artikel veröffentlicht:
 
 
Zusammengefasst bedeutet das für uns:
 
Montag/Dienstag ,03.01. und 04.01.2022
• Es erfolgt kein Unterricht. Alle Schülerinnen und Schüler nutzen die Zeit, um Lerninhalte aus dem Jahr 2021 selbstständig zu wiederholen.
• Für Schüler der 5. und 6. Klassen bieten wir an diesen zwei Tagen eine Notbetreuung ohne Zugangsvoraussetzungen an. Allerdings appellieren wir an alle Familien der 5. und 6.  Klassen, ihre Kinder nach Möglichkeit zu Hause zu betreuen. Es wird nur eine Betreuung stattfinden – kein Unterricht. Die Kinder bringen bitte Materialien zur Selbstbeschäftigung mit.
• Wenn Familien an diesen beiden Tagen eine Notbetreuung (7:55 Uhr bis 13:25 Uhr) in Anspruch nehmen müssen, senden Sie bitte eine E-Mail bis Mittwoch, den 29.12.2021 an den Stellvertretenden Schulleiter, Holger Enders (holger.enders@schule.thueringen.de) mit Angabe zu Uhrzeit und Tag. Ich bitte alle Eltern die Meldung bis zum Termin zu senden, damit die Schulleitung die Planung vornehmen kann. 
 
05.-14.01.2022
• Es findet Distanzunterricht statt.
• Eine Notbetreuung findet ausschließlich für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 statt, deren Eltern in der kritischen Infrastruktur arbeiten. Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher, Sonderpädagogische Fachkräfte und weitere an Schule Tätige werden dabei als kritische Infrastruktur eingeordnet, ebenso das Personal an Kindergärten und Kindertagespflegepersonen.
• Eine Ausnahmemöglichkeit vom Distanzunterricht gilt für den Abiturjahrgang 2022.
• Detailregelungen zur Notbetreuung und für den Abiturjahrgang werden in den kommenden Tagen bekanntgegeben.
 
ab 17.01.2021
• Es findet Wechselunterricht statt. Nähere Angaben folgen.
• Bis auf Weiteres bleibt es bei der zweimaligen Testung pro Woche.
• Die Maskenpflicht bleibt bestehen. 
 
Betretungsverbote
• Wie bisher gelten Betretungsverbote für symptomatische Personen. Neu ist, dass auch Personen, die die Teilnahme am Testen und/oder das Tragen einer Maske verweigern, die Schulen nicht betreten dürfen. Solche Schülerinnen und Schüler haben auch keinen Anspruch auf Notbetreuung.
 
 
 
 
Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
 
die Schulleitung gibt alle aktuellen und sich entwickelnden Informationen an Sie weiter, sobald diese uns vorliegen.
 
Es ist für alle – besonders die Kinder (kleine und große) – eine belastende Zeit. So gut es uns möglich ist, werden wir mit Ihnen gemeinsam bemüht sein, es erträglich zu machen. 
 
Ich wünsche Ihnen im Namen von Holger Enders und Jens Adler in den kommenden Weihnachtstagen etwas Ruhe. Ich hoffe, es gelingt Ihnen, Kraft zu tanken, denn die werden wir alle brauchen. Kommen Sie auch gut ins neue Jahr! 
 
Herzliche Grüße und Wünsche für eine gute Gesundheit sendet Ihnen
 
Christine Minkus-Zipfel
Schulleiterin