Verlängerte Schließung der Schule im Januar – Winterferien werden verschoben – Notbetreuung ab 11.01.2021

Sehr geehrte Eltern,
liebe Schülerrinnen und Schüler,

weil die Infektionszahlen thüringenweit nach wie vor sehr hoch sind, müssen auch Schulen und Kindergärten weiter geschlossen bleiben. Das gilt natürlich auch für unsere Schule.

Die für unsere Schule dazu geltenden Regelungen:

 

1. Schließung der Schulen:

• Die Schule bleibt bis 31. Januar 2021 geschlossen.
   Der Präsenzunterricht beginnt ab dem 1. Februar 2021 im eingeschränkten Regelbetrieb (Stufe GELB).
   Die Details des Wiederbeginns werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

• Die Regelungen für den Januar im Einzelnen:
        – Für alle Schülerinnen und Schüler findet in der Zeit vom 11. bis zum 22. Januar häusliches Lernen statt.
           In der Zeit vom 25. bis zum 29. Januar sind Ferien, das häusliche Lernen pausiert.

        – Im Januar können Klausuren und Klassenarbeiten in Präsenz (also in der Schule)
           in der 10., 11. und 12. Jahrgangsstufe durchgeführt werden.

        – Die 12. Jahrgangsstufe kann in Gruppen auch im Januar eingeschränkten Präsenzunterricht erhalten.
           In welcher Form dieser Präsenzunterricht stattfinden kann, teilen wir am Freitag, dem 08.01.2021 mit.

        – Schnelltests sollen auch für Schülerinnen und Schüler im Januar ermöglicht werden.
           Es ist noch nicht bekannt, wie dies organisiert werden kann. 

 

2. Notbetreuung:

• Die Notbetreuung in der Schule wird für Kinder der Klassenstufen 5 und 6 angeboten, deren Personensorgeberechtigte
        – aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe, die eine Erledigung dieser Tätigkeit im Home-Office
           unmöglich machen, an einer Betreuung des Kindes gehindert sind und

        – zum zwingend für den Betrieb benötigten Personal in der Pandemieabwehr bzw. -bewältigung oder in Bereichen
           von erheblichen öffentlichen Interesse (insbesondere Gesundheitsversorgung und Pflege, Bildung und Erziehung,
           Sicherstellung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung bzw. der öffentlichen Verwaltung, Sicherstellung der
           öffentlichen Infrastruktur und Versorgungssicherheit, Informationstechnik und Telekommunikation, Medien,
           Transport und Verkehr, Banken und Finanzwesen, Ernährung und Waren des täglichen Bedarfs) gehören.

• Zum Nachweis genügt eine Bescheinigung des Arbeitgebers für ein Elternteil (Antragsformular auf Notbetreuung).
   Wir bitten darum, ausschließlich dieses Formular zu verwenden.

• Darüber hinaus muss gegenüber der Einrichtung glaubhaft dargelegt werden, dass andere Personensorgeberechtigte 
   die Betreuung nicht absichern können. (Wird auf dem Formular mit Unterschrift bestätigt.)

• Die Notbetreuung steht darüber hinaus offen, wenn diese zur Vermeidung einer Kindeswohlgefährdung erforderlich ist
   oder die Personensorgeberechtigten glaubhaft darlegen, dass ihnen bei einer betreuungsbedingten Einschränkung der
   Erwerbstätigkeit die Kündigung oder ein unzumutbarer Verdienstausfall droht.

 

3. Winterferien/Schulhalbjahresende:

• Die Winterferien werden zeitlich um zwei Wochen nach vorne verschoben. Sie dauern nun vom 25. bis zum 30. Januar 2021.
   Häusliches Lernen und schulischer Unterricht finden in dieser Zeit nicht statt.

• Die Halbjahreszeugnisse werden am 19. Februar 2021 ausgegeben.
   Abweichende Regelungen für die gymnasiale Oberstufe bleiben bestehen.

• Familien, deren bisherige Ferienplanung unveränderlich ist, können für die ursprüngliche Ferienzeit vom 8. bis zum 13. Februar
   mit der Schule eine Regelung zur Unterrichtsbefreiung vereinbaren. Hier ist das Formular für die Beantragung einer Beurlaubung
   vom Unterricht zu verwenden (zu finden auf unserer Homepage unter Mitteilungen/Download).

 

Quelle: https://bildung.thueringen.de/ministerium/medienservice/detailseite/verlaengerte-schliessung-von-schulen-und-kindergaerten-im-januar-winterferien-werden-verschoben/

 

Morgen erwarten wir detaillierte Auskünfte zur Oberstufe, die wir zeitnah an Sie weitergeben werden.

Mit freundlichen Grüßen

Christine Minkus-Zipfel
Schulleiterin