Information der Schulleiterin

Liebe Schülerinnen und Schüler,

ihr habt nun drei Wochen zu Hause eure schulischen Aufgaben lösen müssen. Ich weiß, dass es oft nicht einfach war und dass sich viele von euch wünschen, dass die Schule bald wieder öffnet. Ihr habt eure Sache bisher sehr gut gemacht und dafür möchte ich euch danken. Insgesamt ist es wichtig, dass ihr Erlerntes vertiefen und Lernfortschritte erzielen konntet.

Gestern stand in der Zeitung, dass die Schulen in Thüringen frühestens am 27.04.2020 wieder öffnen. Frühestens! Das heißt, keiner weiß genau, wann es weitergeht. Wir müssen uns auf eine weitere Zeit des Lernens zu Hause einstellen.

Für uns Lehrer ist diese Situation auch neu, oft auch unbefriedigend, weil wir nicht so richtig wissen, ob unsere Aufgabenstellungen für euch genau passend sind, euch unter– oder überfordern. Im Unterricht bekommet man als Lehrer sofort eine Rückmeldung. Im Homeschooling ist das anders.

Wichtig für uns Lehrer ist, dass ihr uns Rückmeldungen gebt, wie ihr mit den euch gestellten Aufgaben zurechtkommt. Über- oder unterfordern euch die Aufgabenstellungen, ist der Umfang zu groß, zu klein oder genau richtig, benötigt ihr weitere Rückmeldungen zu Aufgabenlösungen … ?

Solltet ihr Probleme mit den Anforderungen haben, meldet euch bitte unbedingt bei euren Klassen- und Fachlehrern. Alle E-Mail-Adressen findet ihr auf der Homepage. Bitte nutzt diese Möglichkeit der Kommunikation.

Macht euch bitte keine Sorgen, dass die Unterrichtsinhalte, die ihr jetzt zu Hause allein erarbeiten musstet, sofort nach Unterrichtsbeginn in der Schule in Leistungskontrollen überprüft werden. Wir werden euch ausreichend Zeit geben, den Unterrichtstoff zu sortieren, Lösungen zu vergleichen, zu wiederholen und zu vertiefen, um gleiche Voraussetzungen für alle zu schaffen. Eine Leistungsbewertung in den Wochen der Schulschließung erfolgt nicht.

Liebe Eltern,

auch Sie mussten in den letzten drei Wochen viel mehr leisten als sonst; waren für Ihre Kinder da, wenn sie Fragen zu Aufgabenstellungen hatten und nicht zurechtkamen. Homeschooling und Homeoffice heißt nicht, das alles reibungslos läuft. Da treffen viele Anforderungen aufeinander. Viele Eltern sind tagsüber nicht zu Hause und helfen ihren Kindern am Abend. Es ist eine hohe Belastung für alle Familien – egal wie die Konstellationen sind.

Bitte geben Sie uns eine Rückmeldung, wenn etwas nicht gut funktioniert. Nur, wenn Sie uns eine Rückmeldung geben, können wir darauf reagieren. Vielen Dank!

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

sollten wir neue Informationen erhalten, werden wir uns sofort an euch/an Sie wenden.

Es grüßt euch /Sie sehr herzlich verbunden mit Wünschen für eine gute Gesundheit

Christine Minkus-Zipfel