„YOUrope – es geht um dich!“ – 16 Schüler ausgezeichnet

Auszeichnungsveranstaltung zum 66. Europäischen Wettbewerb 

Gabi Ohler, ‎Staatssekretärin für Bildung, Jugend und Sport, zeichnete am 14. Mai 2019 in der Thüringer Staatskanzlei in Erfurt 56 der 130 Thüringer Preisträger für ihre erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb aus.

Unter dem Motto “YOUrope – es geht um dich!” hatte der 66. Wettbewerb die Schüler und Schülerinnen aufgefordert, mit Blick auf die Europawahl 2019 ihre Stimme zu erheben und ihre Forderungen an die Politik künstlerisch zu formulieren.
Die Resonanz war groß. In Thüringen beteiligten sich 2687 Schüler aus 30 Thüringer Schulen – entstanden ist dabei eine bunte Mischung aus Bildern, Plakaten, Videos, Musik und Poetry Slams, mit denen sie ihr Leben reflektieren und klare Forderungen an die Erwachsenen stellen. Die hohe Qualität der Arbeiten als auch ihre kreative Vielfalt beeindruckten die Jury.

Der Europäische Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Mit bundesweit 70057 Teilnehmern aus über 1100 Schulen ist er nicht nur der älteste, sondern zugleich auch einer der renommiertesten Schülerwettbewerbe Deutschlands. Thüringen zählt zu den Ländern mit den prozentual meisten Teilnehmern. Eine Auswahl der besten Arbeiten der Thüringer Preisträger ist  bis zum 29. Mai 2019 im Europäischen Informationszentrum in Erfurt zu besichtigen.

Vom Staatlichen Gymnasium MELISSANTES Arnstadt haben von 50 eingereichten Arbeiten der Klassen 5 bis 11 insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler eine Auszeichnung erhalten und konnten diese im feierlichen Rahmen im Barocksaal der Thüringer Staatskanzlei entgegennehmen. Alle können mit Recht stolz sein, dass sie zu den Gewinnern zählen! Unsere Preisträger sind: Stella Behrens, Adrian Czaja, Julia Fischer, Fiene Freist, Yara Gensen, Lina Sara Günsch, Piera Hartung, Liv-Berit Heinz, Ly Hoang Thi, Henriette Kleindienst, Josephine Lehmann, Faye Linse, Laura Packwitz, Julia Schmid, Lina Schubert, Emma Wallstein. Darunter sind 4 der begehrten Reisepreise in der Oberstufe.

Die Landesjury wählte das Bild von Liv-Berit Heinz der Klasse 9a zur besten bildkünstlerischen Arbeit Thüringens. Sie gestaltete eindrucksvoll ihre Idee zum Thema “Influenced”. Dazu die Begründung der Juroren:
“Anschaulich und eindringlich zeigt Liv-Berit Heinz in einer gelungenen Komposition in plakativer Klarheit von Bild und Schrift die Gefahr der Abhängigkeit durch das Internet. Geschickt nutzt sie das berühmte Kunstwerk “Der Narziss” von Caravaggio aus, um die selbstverliebte Darstellung in die heutige Zeit zu transportieren. Mit dem Schriftzug “Sieh dich selbst, bevor du jemand Anderen siehst” bezieht sie ihr eigenes Verhalten selbstkritisch mit ein. Gleichzeitig ergibt sich ein Bezug zum Orakel von Delphi “Erkenne dich selbst”. So wirkt dieses Zitat wie ein Aufruf an alle und mahnt zur Verantwortung und Selbstkontrolle. In eindrucksvoller Weise verdeutlicht sie den Verlust der eigenen Identität und Individualität. Follower, Influencer, Social Media und Apps nehmen einen großen Platz in unserem Leben ein und scheinen den Menschen zu erdrücken.” 

Einen herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!

Anita Rommel,  Fachlehrerin Kunst