Inklusionstag mit “Thuringia Bulls” und Gymnasiasten

Thuringia Bulls begeistern Schüler des MELISSANTES-Gymnasiums am Informations- und Inklusionstag

 

Die Unfallkasse Thüringen (UKT) und die RSB “Thuringia Bulls”, die erfolgreichen Rollstuhlbasketballer aus  Elxleben bei Erfurt, haben den Schülern des Arnstädter Gymnasiums ein paar tolle Stunden gestaltet. Ziel des Projektes war es, Inklusion direkt vor Ort zu vermitteln und Berührungsängste sowie Unsicherheiten im Umgang mit körperbehinderten Menschen abzubauen.

Somit gestalteten die körperlich behinderten Sportler für die Schüler der Klassen 6. bis 9. im 90 Minuten-Takt einen Erlebnistag, an dem grundlegende Bausteine wie Bewegungsfreude, Gemeinschaftssinn und Sport aus einer anderen, für die meisten Schüler unbekannten, Perspektive eine besondere Rolle spielten. Die Schüler konnten die beiden Sportarten Rollstuhlbasketball und Rollstuhlrugby aus erster Hand ausprobieren und außerdem in einem Alltagsrollstuhl versuchen, über vermeintliche Hindernisse zu fahren. Somit erhielten die Schüler einen anderen Blickwinkel auf die Welt. 

Bei den abschließenden Gesprächsrunden nach dem Aktivsein wurden von den Schüler viele Fragen zum Umgang mit behinderten Menschen gestellt und von den Sportlern der “Thuringia Bulls” umfangreich beantwortet.

Das Fazit des Tages von vielen Teilnehmern lautete: “Es war ein tolles Erlebnis, wir haben viel dazugelernt und hoffen auf eine Wiederholung im nächsten Jahr!”

Peter Unger, Sportlehrer